Wasserturm zurück zur Hauptseite
zurück weiter
Das auf dem 92,6 m hohen Bauersberg gelegene Altonaer Wasserwerk ist der höchste Punkt Hamburgs. Es wurde 1859 unter Leitung des englischen Ingenieurs James Wilson erbaut. Aus den Becken am Falkensteiner Ufer wurde Elbwasser hochgepumpt, geklärt und mit natürlichem Gefälledruck ins Altonaer Wassernetz eingespeist. Heutzutage wird hier ausschließlich Grundwasser verarbeitet.
Auf dem Bauersberg an der Kösterbergstraße befand sich Mitte des 19. Jahrhunderts ein Spiegeltelegraf, der über eine weitere Station in Stade Schiffsmeldungen von und nach Cuxhaven übermittelte.